Kopf
   
 

Historisches Wiesbaden

Wiesbaden ist eine schöne Stadt, die seit römischer Zeit (die frühesten Funde stammen aus dem 1. Jahrzehnt n. Chr.) ununterbrochen besiedelt ist. Die das Stadtbild prägende und häufig unter Denkmalschutz stehende Bebauung, in Verbindung mit den großzügigen Alleen und Parkanlagen, macht Wiesbaden so unverwechselbar.

In der Kaiserzeit (1871 - 1918) war die Stadt Wohnort von Literaten, Künstlern und Millionären, ein Anziehungspunkt für reiche Kurgäste und Pensionäre. Noch heute geprägt durch die Bauten des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts, die zu großen Teilen die Zerstörungen des 2. Weltkriegs und der nachfolgenden Stadtplaner überstanden, kann Wiesbaden fast als Freilichtmuseum des Historismus bezeichnet werden. Es ist schon interessant, wenn man bei Stadtführungen in Bonn oder Berlin auf die Bedeutung der Wiesbadener Bauten (besonders der Villenviertel) hingewiesen wird, andererseits jedoch feststellen muß, daß selbst viele Wiesbadener wenig über ihre eigene Stadt wissen. Auch daß es die Landeshauptstadt von Hessen ist, ist vielen Auswärtigen unbekannt.

Vieles hat sich in den letzten 150 Jahren verändert. Die Einführung der Fotografie und der sich anschließende Boom der massenweise produzierten und in alle Welt verschickten Fotopostkarte zu Beginn des 20. Jhs. erlaubt einen guten Einblick in das historische Wiesbaden.

Die Website "Historisches Wiesbaden" zeigt historische und moderne Ansichten zu ausgewählten Objekten aus dem umfangreichen Bildarchiv des auf Wiesbaden spezialisierten Thorsten Reiß Verlages.

Aktuell stehen folgende Karten zur Verfügung:

  1. Alte Ansichten von Wiesbaden
  2. Militärische Befestigungen in Wiesbaden

Um sich die Bilder anzusehen, klicken Sie in der jeweiligen Karte auf die entsprechenden Icons .

Eine Erweiterung der Website erfolgt kontinuierlich.

© Thorsten Reiß Verlag, Wiesbaden